Connect with us

Dieses amerikanische Restaurant bekam die Erlaubnis Hunde zu schlachten !

Kultur

Dieses amerikanische Restaurant bekam die Erlaubnis Hunde zu schlachten !

Advertisements

Wie kann ein Ort überhaupt existieren , wo das Schlachten von Hunden erlaubt ist? Dieses Filipino Restaurant in Amerika wurde diese Erlaubnis erteilt. Dank der Regierung, darf das Restaurant Hundefleisch in die Speisekarte mit aufnehmen. Die Regierung argumentierte mit der Aussage, dass man Respekt gegenüber der Religion zeigt. Pugan De Manila Eatery and Fine Dining wurde vorläufig Rechte erteilt. Das oberste Gerichtshof entscheidet nun, ob der Fall dauerthaft rechtens ist.

Das Schlachten von Hunden sollte nur, so der Gerichtshof, auf humanitären Boden stattfinden.

Ist ein humanitärer Boden wirklich notwendig, um Hunde zu schlachten?

Advertisements

 

Pugan De Manila Eatery and Fine Dining argumentiert, dass sie es aus religiöser Überzeugung machen. Wenn die Regierung es nicht erlauben würde, dann wäre das eine Verletzung ihres Glaubens.

Offenbar müssen einige Religionen Hunde schlachten, um ihre Rituale durchführen zu können.

Die Welttierschutzbehörde findet diese Entscheidung erschreckend. Sie versucht mit allen Mitteln gegen diese Entscheidung voranzugehen.

Zudem hat das Restaurant entschieden, wie die Gericht auszusehen haben. Bosintang (Hundesuppe) und Chihuahua Chops sind eines der Gerichte.

 

Facebook Comments
Advertisements
Continue Reading
Advertisement
You may also like...
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Kultur

Advertisements

Neueste Beiträge

Most Shared Posts

Advertisements
To Top
', cookie : true, xfbml : true, version : '2.8' }); FB.AppEvents.logPageView(); }; (function(d, s, id){ var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) {return;} js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "https://connect.facebook.net/en_US/sdk.js"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'facebook-jssdk'));