Organ Mafia: Im Thailand Urlaub wurden diesem Mann die Genitalien geraubt.

Bangkok | Was als angenehmer Urlaub in Thailand begann, verwandelte sich schnell in einen Alptraum, als Josh Brown, ein 58-jähriger amerikanischer Tourist, unter quälenden Schmerzen aufwachte, und bemerkte, dass seine Genitalien während seines Schlafes entfernt worden waren.

Das Opfer wurde angeblich unwissentlich unter Drogen gesetzt, bevor er Stunden später in einer Blutlache in seinem Hotelzimmer aufwachte.

Seine Genitalien ware vollständig entfernt worden , was ihn in einem kritischen Lebensgefährlichen Zustand brachte.

Glücklicherweise wurden die Hotelangestellten von den Hilferufen des Mannes alarmiert , der schnell in ein Bangkoker Hospital gebracht wurde, damit er eine Notfallversorgung erhalten konnte.

Der Mann litt an schweren Blutungen, die ihn das Leben kosten könnten.

In den letzten Monaten haben die thailändischen Behörden gegen eine Flut von kriminellen chirurgischen übergriffen gekämpft,die gezielt auf Touristen jagt machen, deren Genitalien auf dem asiatischen Schwarzmarkt Top-Dollars wert sind.

Wir evidentieren eine wachsenden Trend für den illegalen Handel mit menschlichen Genitalien in China„, sagte ein Offizier, der für Operationen verantwortlich war.

„Große Genitalien können Preise von mehreren Zehntausende Dollar für ihre angeblichen aphrodisierende Wirkung erzielen, wenn sie als Nahrung konsumiert werden“, sagt er.

Die Gesundheit des 58-jährigen Mannes ist stabil und er sollte in ein paar Tagen aus dem Krankenhaus entlassen werden.
Thailändische Behörden warnen Touristen, dass sie sehr aufmerksam sein sollten, wenn sie allein reisen und „freundliche“ Einheimische in den Straßen von Bangkok treffen.

Facebook Comments

1 Kommentar zu "Organ Mafia: Im Thailand Urlaub wurden diesem Mann die Genitalien geraubt."

  1. Das ist aber echt nicht schön, echt Horror so etwas.

    Lg Lisa

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.