Connect with us

Simbabwe: Männer klagen über zu kleine Kondome aus China

Gesundheit

Simbabwe: Männer klagen über zu kleine Kondome aus China

Advertisements
Advertisements

David Parirenyatwa, Gesundheitsminister von Simbabwe, will die Produktion von Kondomen aus seinem Land stärken. Die aus China importierten seien schlicht zu klein.

Harare –

Afrikanischen Herren wird gerne eine extrem große Männlichkeit nachgesagt. Erwiesenermaßen ist das afrikanische Geschlechtsteil im Durchschnitt auch größer als das der meisten anderen Kerle auf der Welt.

Advertisements

Der Gesundheitsminister des Landes schlägt jetzt nämlich Alarm: „Unsere Männer beschweren sich, dass ihnen die Kondome nicht passen!“

Im Kampf gegen HIV und Aids sind Kondome eines der wichtigsten Mittel. Nur: Die Dinger sollten auch passen. In Simbabwe hat Gesundheitsminister David Parirenyatwa unlängst erklärt, die aus China importierten Kondome seien für seine Landsmänner zu klein.

«Einige beschweren sich, sie seien zu klein», sagte Parirenyatwa an einer Veranstaltung in der Hauptstadt Harare, bei der mögliche Anstrengungen der nationalen Wirtschaft im Kampf gegen HIV und Aids erörtert wurden. «Kommt mit an Bord im Kampf gegen HIV und beginnt mit der Produktion von Medikamenten und Kondomen, die der simbabwischen Bevölkerung passen», rief der Gesundheitsminister den Wirtschaftsvertretern zu.

1,3 Millionen Exemplare verteilt
In Simbabwe wurden 2016 über 100 Millionen Kondome verteilt, wie die Nachrichtenseite «New Zimbabwe» schreibt. Das entspricht etwa 33 Kondomen pro Einwohner.

Nach wie vor sind in Simbabwe über eine Million Menschen wegen HIV in Behandlung. (noo)

Facebook Comments
Advertisements
Continue Reading
Advertisement
You may also like...
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Gesundheit

Advertisements

Neueste Beiträge

Most Shared Posts

Advertisements
To Top